Jackl

A-Wurf

 

Luka

 

Home
Welpen A-Wurf
Die A-Kleinviechter

Welpen A-Wurf

    

                  Bella-Mia von Armonia                                     Bendix vom Tüfelsland (Besitzer/ Foto: Carmen Straub)

                                                                                               alles über Bendix:       www.ich-bin-silas.de

Cilli wurde Mitte Februar 2014 läufig. Jetzt hieß es für alle warten. Aber unser Traumpartner für Cilli, Bendix wurde schon perfekt auf das Date eingestimmt. Da konnte ja nichts mehr schiefgehen, wenn er zwei Wochen unter Cillis Bild schläft.

                                                           (Foto: Carmen)

Nach der Decktagsbestimmung fuhren wir am 13.ten Tag zu Carmen und Bendix. Der Wettergott meinte es gut mit zwei fotobegeisterten Menschen, und so hatten wir traumhaftes Wetter, und das Ende Februar. Das Hängen nach dem Deckakt fanden unsere Hunde nicht so lustig, aber den Besitzern sieht man an, wie stolz sie sind. Auch das Nachdecken war problemlos.

   

                                                          (Foto: Anja mit Kamera von Carmen)

Am 21. März waren wir beim Ultraschall, und was Cilli schon lange wusste bestätigte sich. Unser Mädchen ist trächtig! Erwarteter Geburtstermin ist etwa um den 27. April. Es wird schwarzmarkene Welpen geben, und wir hoffen auch auf blonde Welpen, so Cilli ein Blondgen trägt :-))) Etwas Spannung muß ja noch bleiben. 

  

       Cilli will nur raus....              Hier ein Beweis für alle, die auf Ultraschallbildern etwas erkennen können :-)

4. Woche: Jetzt sind erste spürbare Veränderungen in Cillis Verhalten bemerkbar. Ihr Appetit hatte ab dem 20.ten Tag stark nachgelassen. Schwangerschaftsübelkeit, ein leidiges Übel, aber unsere Maus musste nie erbrechen. Einen ganzen Tag hat sie sogar nur ein, zwei Leckerli zu sich genommen. Und dann schickt der nette Klapperstorch aus Baden-Württemberg so tolle gelbe Päckchen randvoll mit Leckereien.....jede Woche eins....wie viele er wohl noch hat?

  

5. Woche: Doch die Natur weiß wann es Zeit ist wieder Hunger zu bekommen! Viiiieeeel Hunger. Zuerst wurde das Abendessen ganz gefressen. Dann am nächsten Tag sogar ein bisschen Frühstück. Und drei Tage später muss alles was annähernd fressbar ist in Sicherheit gebracht werden. Wenn man selbst mal ein Eis essen will wird man regelrecht belagert! 

   

Und jetzt meint Frauchen auch noch erste Veränderungen am Bauch zu erkennen. Naja, die Tierärztin hat ja für den Ultraschall die Haare entfernt, macht optisch eine schlankere Taille... aber an den Flanken stehen die Haare jetzt leicht ab, und beim Laufen schwingt der kleine Bauch rhythmisch mit :-))) Wer hat eigentlich gesagt, dass der Hund bis zum 42.ten Tag nicht mehr als 10% des Ausgangsgewichts zulegen soll??? Das ist gemein findet Cillis Bauchgefühl! Und Beweisbilder will Frauchen auch noch machen. Sieht doch keiner mein Bäuchlein. Vielleicht eher noch meinen -sonst unüblichen- Faulheitssitz. Aber jetzt darf ich das!

6. Woche: Noch drei Wochen, und unsere Cilli fängt jetzt an ihre Aktivitäten einzuschränken. Man muß ja nicht mehr den ganzen Spaziergang rumhüpfen wie wild. Beim Reiten ist der Begleithund auf einmal hinter einem. Nach dem Trab muß das Pferd warten, "Madam Schwanger" hält ihr Zockeltempo. Sehr praktisch findet Cilli das Kutschefahren. Da kann sie jederzeit nach Belieben aufsteigen und mitfahren. Und das wird jetzt dankbar angenommen. 

   

Aber beim letzten Bild sieht man- sooooo dick ist der Bauch noch nicht! Samstag durfte Cilli seit langem wieder etwas Unterordnung auf dem Hundeplatz machen. Mit viel Wurst als Belohnung macht auch Fußgehen Spaß :-)

7. Woche: Aber jetzt darf man langsam "Dicke" zu unserer Hündin sagen. Der Termin am Montag bei der Tierärztin offenbarte eine Gewichtszunahme von 5 kg. Respekt. Dabei frisst Cilli momentan ihr Frühstück nur selten auf. Außerdem war die zweite Herpes-Impfung fällig. Jetzt noch entwurmen, dann ist der Hund bereit für den großen Tag bzw. die lange Nacht. Frauchen wird jetzt doch langsam mulmig, nach ausgiebigerer Lektüre zweier Bücher über Hundezucht und aller möglichen Komplikationen bei und nach der Geburt... Gut, dass Cilli nicht lesen kann! Ihr waren eher unsere emsigen Aktivitäten im hinteren Zimmer suspekt. Da wurde umgeräumt und neuer Boden verlegt. Eine große Kiste steht auf einmal drin. Naja, für ein Leckerchen und zum Auspacken des neuen Päckchens vom Klapperstorch hat sich Cilli bereiterklärt sich auch mal reinzulegen. Und für alle die lesen 120 x 140 cm ist die ideale Größe für eine Hovawart-Wurfbox sei gesagt: In Realität ist diese Box ziemlich groß, bzw. der Raum drum herum wirkt auf einmal gut ein Stück kleiner. Da sind wir doch gespannt, wie die Box wirkt, wenn die x-Welpis drin liegen oder rumkrabbeln :-)))

  

8. Woche: Am Dienstag ging´s noch mal zum Fährten. Mit viel Wurst sucht es sich besonders gut. Und noch war ein zügiges und korrektes Verweisen trotz dickerem Bauch gut möglich :-) 

  

9. Woche: Es geht in die letzte Woche. Nach dem Osterstress mit Osternacht für die Familie (hey, sonst stehen die nur zum Urlaubfahren um 4 Uhr früh auf!) und dann Osterfrühstück bei den Eltern in Moosburg (warum bröselt denn keiner rum?) hatten wir gegen Abend herrliche Spätsonne, um unsere "Dicke" zu fotografieren. 

 

Wo ist nur unser schlanker, sportlicher Hund? Aber ein bisschen Hüpfen geht schon noch, damit die Welpis auch so Springbälle werden! Und jetzt müssen wir uns endlich mal offiziell bei Nicole und Christian (den Züchtern von Cilli) ganz herzlich bedanken. Sie stehen uns rund um die Uhr für Fragen, Rat und Sachleistungen zur Verfügung. Vielen, vielen Dank für die große Unterstützung bei uns Neuzüchtern!!! Das ist der große Unterschied von einem Hovawart aus RZV-Zucht zu einem "Zufallsprodukt". Man erhält mit dem Welpen eine "lebenslange" Hotline für alle wichtigen Fragen und Probleme. Die RZV-Züchter sind nicht am Verdienst interessiert, sondern am Wohlergehen "ihrer" gezüchteten Welpen.

  

Am Montag ging die "stabile Rückenlage" beim Schlafen noch gut, aber am Donnerstag -vier Tage vor offiziellem Geburtstermin- sieht´s doch anders aus. Gäbe wohl einen stärkeren Druck auf den Magen, wenn Cilli sich auf den Rücken legt. Aber in den Magen passt eh nicht mehr viel rein, man hat das Gefühl der Hund nimmt vom Atmen zu. Frauchen hat so das Gefühl, dass unsere Neugier vor Sonntag befriedigt wird.... da sind wir ja mal gespannt, wann hier der nächste Eintrag erscheint!

Die Geburt:

Am Donnerstag begann die Temperaturabsenkung und Cilli stellte Ihre Nahrungsaufnahme ein. Dann wurden wir aber noch fast zwei Tage auf die Folter gespannt. Am Freitag um 23.15 Uhr begann die Geburt. Und dann ging es recht schnell, wir hatten gerade einen Welpen versorgt schon kam der nächste. Rekordzeit waren drei Welpen in 10 min. Nach 4,5 Stunden hatte Cilli alle ihre Welpen gesund zur Welt gebracht. Und was war die Freude groß über ganz viele blonde Welpen! Naja, wir haben ihr so oft erzählt, dass wir gerne eine blonde Hündin von ihr behalten möchten. Jetzt können wir sogar wählen :-)

Im Wurf sind ein Rüde sm, zwei Hündinnen sm, drei Rüden blond und drei Hündinnen blond. Alle haben sofort die Milchbar eröffnet und schon in 18 Stunden Gewicht zugelegt.

Welpen 1.Tag: (Ich liebe ihre "Spock-Ohren" :-))))

Welpen A-Wurf

 

 

Um die Welpen im einzelnen vorzustellen haben wir eine eigene Galerie eingerichtet:

  Galerie "Die A-Kleinviechter"

Name Geschlecht Farbe HD-Ergebnis Zucht-veranstaltungen Ausstellungen Prüfungen
Almut (23.16) H sm A2 NZB,    
Annemirl (23.55) H sm A2 NZB, JugendklasseV1, V2, V1, BGHA, BGH 1,IPO-Stöberprüfung 1,
Alma (01.05) H b A2 NZB, JB, ZTP Jüngstenklasse vv BH
Albert (01.20) R b        
Annerl (01.25) H b A2 NZB,   BH
Alfred (01.33) R b   NZB,    
Aegidius (01.58) R b A2 NZB,    
Amrei (02.39) H b B2 NZB,    
Alois (03.46) R sm B2 NZB,   BH

 

 

         

  

www. vom-Kleinviechter-Berg.de     Copyright: Rudolf&Bärbel Eisenmann